Bürgerinitiative Flotwedel


Direkt zum Seiteninhalt

Worum geht es?
In Wietze betreibt der Unternehmer Rothkötter einen gigantischen Geflügelschlachthof. Dort sollen einmal jährlich 135 Millionen Hähnchen geschlachtet werden. Unterstützt wurde das Vorhaben durch Subventionen in Millionenhöhe von Land, EU und Kommune. Um den Nachschub an Schlachtvieh zu gewährleisten, sind in der Nähe der Anlage 420 neue Mastfabriken nötig.

6 dieser Anlagen sollen im Flotwedel gebaut werden.
Die Bürgerinitiative Flotwedel wehrt sich gegen diese Pläne, weil sie
- eine schwere Beeinträchtigung der Lebensqualität in unserer Gemeinde
-eine hohe Belastung der Umgebung mit Feinstäuben, Gestank, Keimen, Ammoniak, Antibiotika und Hühnerkot
-eine Gefährdung des Grundwassers
-eine Verschandelung des Landschaftsbildes
-einen Wertverlust für unsere Häuser und Grundstücke
-Schäden an der Infrastruktur (Straßen)
-ein erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen
befürchtet und sie sich für eine artgerechte und ökologische Tierhaltung einsetzt.

Die Bürgerinitiative Flotwedel setzt sich für einen fairen Welthandel ein. Die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP sichern dagegen die Profitinteressen der Großkonzerne, gefährden die errungenen Sozial- und Umweltstandards und untergraben Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Deshalb fahren wir am 17. September nach Hamburg, um dagegen zu demonstrieren. Wir treffen uns um 9.30 Uhr auf dem Bahnhof in Celle. Um 18.50 werden wir wieder in Celle eintreffen. Für die Planung der Anfahrt ist eine Anmeldung unter info@bi-flotwedel.de sehr hilfreich.

Homepage | Aktuell | Hintergrund | aktiv werden | über uns | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü